Die Sucht Hamburg gGmbH hat für das Jahr 2015 die Schulbus-Studie durchgeführt. Die Studie zeigte, dass in Hamburg sechs von zehn Schülerinnen und Schülern im Alter von 14 bis 17 Jahren schon einmal Glücksspiele betrieben haben.

Mehr als die Hälfte der Schüler haben Erfahrung im Glücksspiel

Von den befragten Schülerinnen und Schülern gaben insgesamt 59,3 Prozent an, bereits Erfahrungen mit Glücksspiel gemacht zu haben – dabei dürfen Minderjährige nicht um Geld spielen. Zahlenlotto zählt nicht zu den Favoriten der Jugendlichen, doch ganz vorn auf der Beliebtheitsskala rangieren

  • Rubbellose
  • Poker

Eigenen Angaben zufolge haben bereits 44 Prozent der Jugendlichen bei einer Sofortlotterie gespielt und sich für Rubbellose entschieden, während 22 Prozent sich schon beim Poker versucht haben.

Zunehmendes Interesse der Jugendlichen an Sportwetten

Die Studie ergab, dass die Schüler im Alter von 14 bis 17 Jahren in der letzten Zeit deutlich mehr Interesse an Sportwetten zeigen. Lag der Anteil der Jugendlichen in diesem Alter, die bereits Sportwetten abgeschlossen haben, im Jahr 2012 noch bei 14 Prozent, so ist er im Jahr 2015 auf 17 Prozent gestiegen. Eine gegenteilige Entwicklung zeigt sich bei den Jugendlichen, die schon einmal Automatenspiele ausprobiert haben. Im Jahr 2012 lag der Anteil bei 17 Prozent, während er 2015 nur noch bei 13 Prozent lag.

Unterschiede bei Jungen und Mädchen

Unterschiede sind gemäß der Studie beim Glücksspiel beim Geschlecht der Jugendlichen zu verzeichnen. Das Interesse an Glücksspielen ist bei Jungen wesentlich höher als bei Mädchen. Während von den Jungen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren 28 Prozent angaben, in den letzten 30 Tagen Glücksspiele absolviert zu haben, waren es bei den gleichaltrigen Mädchen nur 9 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 Book of Ra Online Casinos