Der italienische Markt im Online-Gambling zeigt einen starken Anstieg. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Markt im letzten Jahr um fast ein Drittel gewachsen.

Robustes Wachstum

Die italienische Regulierungsbehörde Agenzia delle Dogane e dei Monopoli hat die Zahlen für 2015 veröffentlicht. Gegenüber dem Vorjahr ist ein Wachstum von 31 Prozent zu verzeichnen. Die Webseite AGIMEG hat die Zahlen für 2015 für den italienischen Markt veröffentlicht und einen Gesamtgewinn von 327,5 Millionen Euro verzeichnet, der Umsatz lag bei 9,4 Milliarden Euro.

Das sind die Ergebnisse

Die besten Ergebnisse wurden auf dem Sportwetten-Sektor erzielt, Bet365 führt die Skala an und hat seinen Gewinn um 19 Prozent auf 254 Millionen Euro gesteigert. Der Gesamtumsatz lag bei 5,5 Milliarden Euro, das ist ein Wachstum von 28 Prozent. Schlechter sieht es bei Online-Poker aus, hier wurde ein Verlust von 4,2 Prozent auf 71,3 Millionen Gewinn bei einem Umsatz von 727 Millionen Euro erzielt. Bei Online-Bingo war ein Rückgang von 7,1 Prozent auf 25,3 Millionen Euro zu verzeichnen. Lottomatica konnte seine Position verteidigen, es ist ein führender Anbieter mit einem Marktanteil von 14,7 Prozent. An zweiter Stelle steht Sisal mit einem Anteil von 9,6 Prozent, gefolgt von William Hill mit 8,3 Prozent. Bei William Hill fiel der Anteil von 9,4 Prozent im Januar auf 7,1 Prozent im Dezember. Weitere hohe Marktanteile haben

  • Snai mit 6,3 Prozent
  • Gala Coral’s Eurobet mit 6,2 Prozent
  • Bwin mit 5,4 Prozent
  • 888 Holdings mit 4,5 Prozent
  • Novomatic’s Greentube-Starvegas mit 3,3 Prozent
  • Winga mit 2,8 Prozent
  • Paddy Power mit 2,8 Prozent

Gut für die EU

Die Entwicklung auf dem italienischen Markt ist gut für die EU. Die Regulierung hat sich als richtig erwiesen, mit den Spielen und Sportwetten werden hohe Umsätze erzielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.