Jugendschutz ist ein wichtiges Thema und das in vielen Bereichen, aber wohl in keinem anderen Bereich wie dem Casinos und Spielhallen ist dieser so schwer einzuhalten. Damit das einfacher gestaltet wird, hat Bally Wulff ein neuartiges System entwickelt.

Ein System für neue und alte Geräte

Das Thema Jugendschutz liegt allen Betreibern von Spielstätten schwer im Magen, denn besonders die kleineren Betriebe sind nur mit wenigen Mitarbeitern versehen und die müssen sich dann um vielfältige Aufgaben kümmern und besitzen kaum die Möglichkeit den gesamten Raum ständig im Auge zu behalten bzw. zu kontrollieren ob Jugendliche unter 18 Jahren spielen. Damit das Problem in Griff bekommen werden kann, und die Gestaltung der Überwachung so einfach wie möglich ausfällt, hat sich der Berliner Spielautomaten-Hersteller Bally Wulff ein neues System ausgedacht. Dieses ist ab sofort einsetzbar und nach Angaben der Berliner soll die Installation nur wenige Minuten an den alten Geräten dauern.

Neue Geräte sind ab Werk mit dem neuen System versehen

Das neue System, welches die notwendigen Kontrollen erleichtern soll, ist eine kleine, effektive Fernbedienung, mit dem die Servicekraft jederzeit Zugriff zu den Geräten hat. Mit einem einzigen Knopfdruck kann der entsprechende Automat ge- oder entsperrt werden und damit wird Jugendlichen das Zocken verwehrt. Bei den neuen Geräten wird das System bereits installiert sein, doch auch die älteren Bally Wulff Geräte können nachgerüstet werden. Mit dem neuen Gastro Controller sollen drei Geräte auf einmal bedienbar sein.

Ein Schriftzug weist auf den Jugendschutz hin

Damit die Spieler in Zukunft wissen, dass die Geräte den Vorgaben zum Jugendschutz entsprechen, wird im unteren Bildschirmbereich ein Schriftzug zu lesen sein: Jugendschutz aktiviert, wenn der Münz- und Geldscheineinwurf blockiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.