Die GVC Holdings darf den Online-Wettbetreiber Bwin.party nun übernehmen. Die Übernahme war umstritten, doch die Aktionäre haben nun einen einstimmigen Beschluss gefasst. Es handelt sich dabei um einen formalen Abschluss der Übernahme. Im vergangenen Sommer stellte die Übernahme für die iGaming-Welt noch ein ernstzunehmendes Problem dar, doch nun ist die Transaktion endgültig bewilligt.

Transaktion ist genehmigt

Die GVC soll bwin.party für einen Kaufpreis von über eine Milliarde Pfund, also über 1,4 Milliarden Euro oder 1,5 Milliarden US-Dollar, übernehmen. Aggressive Konkurrenzangebote von 888 trieben den Preis ständig nach oben. Im Oktober gab die GVC bekannt, den Deal Anfang 2016 abschließen zu wollen:

  • Bwin.party Aktionäre ließen das Angebot für ein Scheme of Arrangement zu
  • Bei Court Meeting stimmten 99,99 Prozent der Aktionäre für die Übernahme
  • Stillschweigende Zustimmung der Aktionäre für einen Sonderbeschluss wurde eingeholt

Die Regelung kann nun umgesetzt werden.

Das Scheme of Arrangement

Im Scheme of Arrangement wird die Art und Weise des Verkaufs beschrieben, der einer Auktion ähnlich ist. Auch die Formalitäten beim Verkauf von Bwin.party an GVC wurden beschrieben. GVC ist nicht das höchstbietende Unternehmen, sondern 888 Holdings bot das meiste. Bwin.party erklärte, dass der Vorbehalt des Verzichts oder der Erfüllung der anderen Seite im Dokument vereinbart werden muss. Die Gerichtsverhandlung, die in diesem Dokument festgelegt ist, findet erst am 29. Januar 2016 statt.

Vollständige Details werden noch zurückgehalten

Wahrscheinlich werden die genauen Details des Scheme of Arrangement noch bis zur Bekanntgabe vor Gericht zurückgehalten:

  • Gibraltar Companies Act muss Lizenzierung prüfen
  • Gültigkeit der Handlungsweise von Bwin.party bezüglich Angebot, Gebot und Akquisitionsprozess wird transparent und vollständig untersucht

Die Handlungsweise von Bwin.party erscheint sehr unorthodox.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.